Bezirkegruene.at
Navigation:
am 15. Mai

Braunauer Stadtplatz wird grüner

- Mehr Bäume für den Braunauer Stadtplatz

Erster Tageordnungspunkt der Gemeinderatssitzung am 14. Mai 2020 war ein von Vizebürgermeister Hubert Esterbauer vorgetragener Antrag der FPÖ und SPÖ Fraktion zur Begrünung des Stadtplatzes durch Pflanzung von Bäumen. Als Standorte für die vier bis sechs zusätzlichen Bäume waren die Wendeplätze der mittleren Kurzparkzonen vorgesehen.

Der Fraktionsobmann der GRÜNEN, Manfred Hackl, drückte in seiner Wortmeldung die Freude der GRÜNEN über diese Initiative aus, die zu einer Beschattung des Stadtplatzes an heißen Sommertagen, einer Verbesserung des Mikroklimas und damit zu einer Erhöhung der Aufenthaltsqualität im Stadtzentrum führen soll. Über die vorgesehenen Standorte sei er jedoch nicht glücklich, weil diese nur die Parkplätze für Autos beschatten würden, und nicht die Bereiche, wo sich Personen aufhalten wollen.


Damit die zusätzlichen Bäume am Stadtplatz langfristig überleben können, brauchen sie genügend Wurzelraum mit guter Erde und ausreichend Möglichkeiten zur Bewässerung. Die Bäume sollen bei Veranstaltungen (Wochenmarkt, Feste, etc.) nicht stören, die Verkehrsführung nicht beeinträchtigen und sich harmonisch in das Stadtbild einfügen. Auch eine Pflanzung der Bäume in transportablen Trögen soll- so wie für den Linzer Hauptplatz kürzlich beschlossen - diskutiert werden. Wichtig ist auch die Einbeziehung der unmittelbar Betroffenen, also der Bewohnerinnen und Bewohner, der Geschäftsleute und der Lokalbetreiberinnen und Lokalbetreiber. Ebenso bedacht werden muss der Zusammenhang mit der Neugestaltung des Eingangsbereichs zur Salzburger Vorstadt, die auf Grund des Baus der Krankenhausparkhauses notwendig wird. Dadurch eröffnet sich die Gelegenheit, eine ausgedehnte, autoverkehrsberuhigte Begegnungszone in der Salzburger Vorstadt und auf Teilen des Stadtplatzes einzurichten.

Der Gemeinderat beschloss einstimmig, dass der Stadtplatz, durch die Pflanzung weiterer Bäume begrünt werden soll. Die Wahl geeigneter Standorte soll in Abstimmung von Verkehrsausschuss, Planungsausschuss, Umweltausschuss und den Fachleuten der Stadtverwaltung erfolgen.


Eine Investition in der Größenordnung von 100.000 bis 150.000 Euro, die Jahrzehnte halten soll, erfordert gut überlegte Lösungen.​

Manfred Hackl


Wir brauchen Dich! - Jetzt Mitglied werden!